Spielberichte der aktiven Mannschaften

14.04.2024
Bezirksliga Donau/Iller
SGM Aufheim/Holzschwang – SVA   1:2

Aus einer bis zum Abpfiff umkämpften Partie geht unsere Mannschaft als Sieger vom Platz und nimmt 3 wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg mit nach Asselfingen. Wie es die Tabellensituation schon vermuten ließ startet die Heimmannschaft mit viel Ballbesitz in die Partie und drängte auf einen frühen Treffer. Nachdem die Anfangsphase überstanden war entwickelte sich im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie, wobei der SVA die beste Torchance hatte. Jens Stöckle scheiterte aber in der 32. Minute am Torhüter der mit einer starken Parade die Führung verhinderte. Ohne Tore ging es dann auch in die Halbzeit.
Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff schwächte sich die SGM mit einer Gelb/Roten-Karte, den Vorteil nutze der SVA auch direkt aus. Nach Balleroberung am Strafraum bediente Gabriel Friedrich in der 56. Minute Marcel Wiesner der ohne Probleme einschieben konnte. Im Anschluss drängte unsere Mannschaft auf einen weiteren Treffer, lief aber nach einem schlecht ausgespielten Angriff in einen Konter der SGM welcher in der 60. Minute zum Ausgleich führte. Mittlerweile auch spielerisch besser erholte sich der SVA aber schnell vom Rückschlag und Gabriel Friedrich gelang in der 72. Minute mit einem Traumtor in den Winkel der Treffer zur erneuten Führung. Mit der Schlussphase mobilisierte die SGM nochmal alle Kräfte und drängte auf den Ausgleich, dieser konnte aber oftmals im letzten Moment verhindert werden und der knappe Vorsprung hatte bis zum Abpfiff bestand.

Aufstellung: K. Lindenmaier, R. Werner, J. Stöckle (ab 90. J. Bosch), N. Keszegpal (ab 39. F. Kaplan), R. Laible, G. Friedrich, P. Barth (ab 74. A. Özbek), J. Uhl, I. Agce (ab 89. T. Werner), M. Celik (ab 46. T. Schurr), M. Wiesner

14.04.2024
Reserve - Kreisliga B4
SGM Aufheim/Holzschwang II – SVA II   3:1

Gegen den Tabellen 3. musste sich unsere Reserve nach einer starken Leistung am Ende mit 3:1 geschlagen geben. Von Beginn an war unsere Mannschaft gut im Spiel, verpasste aber trotz sehr guten Chancen in Führung zu gehen. Vor dem Tor machte es die Heimmannschaft in der 28. Minute dann besser und erzielte mit ihrer ersten Chance die Führung. Nur 2 Minuten später belohnte sich der SVA dann auch endlich und glich durch Martin Sachs mit einem sehenswerten Distanzschuss direkt aus. Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeit.
Auch nach der Pause erspielte sich der SVA weiter Chancen, blieb aber wie schon so oft in dieser Saison im Abschluss zu harmlos. In Minute 59 und 69 zeigte uns die SGM erneut wie es vor dem Tor funktionieren kann und stellte auf 3:1. Nach diesen Treffern fehlten unserer Mannschaft dann in der Schlussphase die Kräfte um nochmal in die bis dahin komplett offene Partie zurück zu kommen.

Aufstellung: A. Iljazi, D. Lindenmaier, J. Bosch, S. Junginger, P. Nusser, M. Sachs, P. Albert, J. Fischer, W. Hauslaib, T. Werner, F. Barth, S. Aslan, D. Botzenhart, T. Botzenhart, M. Hillebrand, M. Steck

07.04.2024
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – TSV Neu-Ulm   0:4

Bei herrlichem Frühlingswetter hat unsere 1. Mannschaft den Tabellenführer vom TSV Neu-Ulm empfangen.
Nach einem konzentrierten Beginn der Asselfinger Mannschaft kombinierten sich die spielstarken Gäste in der 18. Minute erstmals durch den Asselfinger Defensivverbund und gingen nach einer Hereingabe von der linken Seite durch Alexander Nikiforov in Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Felix Hörger mit einem unhaltbaren Sonntagsschuss unter die Latte auf 0:2.
Die Asselfinger Elf kam auch diesmal aufmerksam aus der Kabine und verteidigte die Angriffe der Neu-Ulmer gut, jedoch zeigten die Gäste in der 61. & 70. Minute ihre Klasse und stellten das Ergebnis auf 0:4.
Insgesamt war es eine starke Leistung der Asselfinger Mannschaft, auf die sich die nächsten Wochen aufbauen lässt.

Aufstellung: Kai Lindenmaier, Ralf Werner, Paul Barth (57. Atakan Özbek), Jonas Uhl (77. Jannik Bosch), Fatih Kaplan (67. Daniel Lindenmaier), Gabriel Friedrich, Vedat Pamukcu (45. Robin Laible), Jens Stöckle, Marcel Wiesner, Marcel Celik (83. Tino Werner), Ismethan

07.04.2024
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – TSV Neu-Ulm II   0:4

Vergangenen Sonntag musste unsere Reserve eine 0:4 Niederlage einstecken.
Gegen einen starken Tabellenführer hat sich unsere Mannschaft jedoch mehr als ordentlich geschlagen und mit etwas mehr Fortune wäre auch ein Ehrentreffer gelungen.

Aufstellung: Tobias Hager, Jannik Bosch, Fabian Barth, Heiko Hammann, Marco Cirak, Sven Junginger, Tobias Botzenhart, Peter Nusser, Jochen Fischer, Tino Werner, Matthias Hillebrand, Daniel Lindenmaier, Matthias Steck, Semih Aslan, Dennis Botzenhart

24.03.2024
Bezirksliga Donau/Iller
SV Offenhausen – SVA   2:2

Vor dem Spiel war aufgrund der engen Tabellensituation kein Favorit auszumachen. Dies spiegelte auch die Partie wider. Bereits im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe duelliert, ehe der SVA damals mit 3:2 siegte.
In einer intensiven Partie hatte der SVA den besseren Start und konnte sich zunächst leichte Vorteile erspielen. In der 21. Minute traf Yasin Yalcinkaya mit einem satten Rechtsschuss ins Schwarze. In der Folge blieb die Partie umkämpft und beide Mannschaften kamen zu kleineren Chancen, welche ungenutzt blieben. Zur Pause wusste der Gast eine hauchdünne Führung auf der Habenseite.
Kurz nach Wiederbeginn in der 52. Minute traf die Heimmannschaft aus Offenhausen zum 1:1. Dieser Ausgleich stachelte den Gast an und so war es Gabriel Friedrich der den Ball in der 68. Minute im Netz der Gastgeber versenken konnte. Mit viel Leidenschaft, Geschick und Können verteidigte der SVA den Vorsprung bis in die Nachspielzeit hinein. Hier allerdings war Fortuna nicht mehr auf der Seite des SVA und Sven Schmeer machte dem SV Asselfingen kurz vor Ultimo noch einen Strich durch die Rechnung, als er den späten Ausgleich sicherstellte. Die 2:2-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als Referee Svenja Neugebauer die Partie nach 90 Minuten abpfiff.
Am Ende trennten sich der SV Offenhausen und der SV Asselfingen sich in einer engen Partie verdient mit einem Unentschieden. Der SV Asselfingen hat am Samstag Heimrecht und begrüßt die TSG Söflingen.

Aufstellung: Lindenmaier, Bollinger, Werner, Pamukcu (ab 55. Laible), Stöckle (ab 69. Celik), Yalcinkaya, Barth (ab 52. Kaplan), Uhl, Agce, Wiesner, Friedrich

24.03.2024
Reserve - Kreisliga B4
SV Offenhausen II – SVA II   8:2

Der SVA II reiste als Tabellenvorletzter nach Offenhausen, die einen Platz vor dem Gast rangierten.
Zuversichtlich startet die Gastmannschaft ins Spiel und diese wurde durch die ersten 20 Minuten bestätigt. Der SVA verteidigte offensiv und hatte viele frühe Ballgewinne. Aus einem dieser resultierte das 0:1. Nach einer schönen Kombination über Fischer und Albert vollstreckte Sachs per Flugkopfball. Leider ließ die Mannschaft stark nach und schluckte vor der Pause 5 Gegentore, welche mehrheitlich aus individuellen Fehlern resultierten.
In der zweiten Halbzeit schaltete die Heimmannschaft einen Gang herunter, schraubte das Ergebnis dennoch auf 7:1 nach oben. Zum Ende der Partie gelang dem Gast noch ein Ehrentreffer zum 2:7 durch Zoltan-Norbert Keszegpal. In der Nachspielzeit viel noch ein Treffer zum 8:2.

Aufstellung: Hager, Hauslaib, Lindenmaier, Reiser, Hammann, Keszegpal, Nusser, Sachs, Albert, Fischer, Werner; Botzenhardt, T., Botzenhardt, D., Aslan, Pfisterer, Hillebrand

17.03.2024
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – FV Asch-Sonderbuch   2:5

Nach dem Sieg im letzten Spiel gegen Jungingen wollte die erste Mannschaft vom SVA den nächsten Dreier klar machen und man ging mit breiter Brust in das Spiel gegen Asch-Sonderbuch. Die Gäste kamen jedoch besser in die Partie und gingen in den Anfangsminuten direkt per Doppelschlag in der 5. und 11. Spielminute mit 2:0 in Führung. Der SVA versuchte dagegen zu halten und sich Torchancen zu erarbeiten, jedoch kam nichts Zählbares heraus. Die Gäste hingegen liefen immer weiter an und erhöhten im Laufe der ersten Halbzeit auf 4:0. Unbeeindruckt davon spielte der SVA weiter und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen, was kurz vor der Pause Robin Laible gelang. Somit ging es mit einem 4:1 Rückstand in die Halbzeitpause.
Die Gäste erwischten auch im zweiten Abschnitt den besseren Start und erhöhten in der 51. Minute auf 5:1. Marcel Wiesner verkürzte in der 70. Minute nach schöner Vorarbeit von Max Bollinger noch zum 5:2. Für mehr reichte es an diesem Sonntag leider nicht und der FV Asch-Sonderbuch holte sich die drei Punkte.

Aufstellung: K. Lindenmaier, M. Bollinger (ab 80. P. Barth), A. Özbek (ab 36. R. Werner), F. Kaplan, I. Agce, T. Schurr, G. Friedrich, J. Uhl, R. Laible (ab 62. Y. Yalcinkaya), M. Wiesner, M. Celik (ab 46. J. Stöckle)

17.03.2024
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – FV Asch-Sonderbuch II   0:4

Am vergangenen Sonntag gastierte der FV Asch-Sonderbuch II zum ersten Heimspiel der Rückrunde in Asselfingen. Beide Mannschaften kamen gut in die Partie und erarbeiteten sich Chancen. Durch zwei schnelle Umschaltsituationen gingen die Gäste im Laufe der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung.
Nach der Pause machte der SVA mehr Druck und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten, wobei ein Tor dabei nicht heraussprang. Asch-Sonderbuch dagegen nutzte zwei individuelle Fehler der Gastgeber und erhöhte auf 4:0, was wiederrum das Endergebnis war.

Aufstellung: T. Hager, J. Bosch, W. Hauslaib, P. Nusser, P. Albert, H. Hammann, J. Fischer, D. Lindenmaier, T. Werner, S. Aslan, E. Karaman, D. Botzenhart, T. Botzenhart, S. Junginger, M. Tran, M. Steck

10.03.2024
Bezirksliga Donau/Iller
SV Jungingen – SVA   0:3

Nachdem unsere erste Elf die deutlich zu hohe Niederlage vom Nachholspieltag am vergangenen Wochenende gegen den Aufstiegsaspirant SC Staig verdaut hatte, fand das erste Spiel der Rückrunde auf dem Kunstrasen in Jungingen statt.
Die Gastgeber fanden besser in das Spiel und kamen zu einigen, allerdings nicht zwingenden Torabschlüssen. Durch hohe Lauf- und Zweikampfbereitschaft biss sich unsere Mannschaft in die Partie und konnte das Spielegeschehen nun durch die besseren Tormöglichkeiten bestimmen. Nach schöner Kombination im Mittelfeld fand T. Schurr den Kopf von G. Friedrich, der nach einer halben Stunde gekonnt einnicken konnte. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war unsere Mannschaft wach und präsent in den Zweikämpfen, sodass ein erzwungener Fehler in der Junginger Hintermannschaft das zweite Tor durch G. Friedrich nach 35 Minuten begünstigte, was zugleich der Halbzeitstand war.
Auch in der zweiten Hälfte zeigte unsere Mannschaft eine ansprechende Leistung und ließ den Favorit aus Jungingen nicht ins Spiel und zu Torabschlüssen kommen. Ein stark aufgelegter K. Lindenmaier konnte den Anschlusstreffer in der 59. Minute verhindern, sodass bis zum Ende der Partie die Führung souverän verteidigt werden konnten. J. Stöckle setzte mit dem 0:3 in der Nachspielzeit den Schlusspunkt.

Aufstellung: K. Lindenmaier, J. Uhl, M. Bollinger, A. Özbek (ab 88´ P. Barth) G. Friedrich, T. Schurr (ab 77´ J. Stöckle), F. Kaplan, I. Agce (ab 90´ N. Keszegpal), M. Celik (ab 60´ Y. Yalcinkaya), M. Wiesner, R. Laible

09.03.2024
Reserve - Kreisliga B4
SV Jungingen II – SVA II   11:2

Nach guter Leistung gegen den SC Staig musste unsere zweite Mannschaft bereits am vergangenen Samstag eine deutliche 11:2 Niederlage gegen einen starken Gegner aus Jungingen hinnehmen. Die Heimelf aus Jungingen fand sich auf dem Kunstrasen zwar deutlich besser zurecht, dennoch konnte unsere Mannschaft in der ersten Hälfte der Partie mithalten.
In der zweiten Hälfte setzte sich dann die spielerische Überlegenheit und Fitness der Gastgeber durch, sodass nach Abpfiff der Partie nur die zwei Tore von Neuzugang N. Keszegpal als erfreulich zu verzeichnen waren.

Aufstellung: A. Iljazi, J. Bosch P. Nusser, W. Hauslaib, N. Keszegpal, M. Hillebrand, T. Werner, T. Botzenhart, D. Botzenhart, D. Lindenmaier, H. Hammann, T. Schulz, M. Pfisterer

03.03.2024
Bezirksliga Donau/Iller
SC Staig – SVA   5:1

Eine Woche vor dem Start in die Rückrunde stand das Nachholspiel beim SC Staig an. Als Tabellen 4. ging die Heimmannschaft als Favorit in die Partie und erwischte bei sonnigem Frühlingswetter einen super Start. Nach 9 Minuten ging Staig durch einen souverän verwandelten Strafstoß in Führung. Die Gastgeber blieben auch in der Folge dominant und erspielten sich mit viel Ballbesitz weiter gute Chancen die Führung früh auszubauen. Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern gelang aber Marcel Wiesner in der 30. Minute der zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Ausgleichstreffer für den SVA. Dieser blieb leider nicht lange unbeantwortet und Staig ging in der 36. Minute erneut in Führung. Mit diesem knappen Rückstand ging es dann auch in die Halbzeitpause, welcher ohne einige gute Paraden von Kai Lindenmaier schon höher hätte ausfallen können.
Nachdem der SVA einen guten Start in die zweite Halbzeit erwischte wurde der erneute Ausgleich vom Aluminium verhindert. Danach wachte der SC Staig aber nochmal auf und stellte mit einer starken Schlussoffensive durch Treffer in der 71. Minute, 83. Minute und 87. Minute auf ein deutliches 5:1. Somit steht am Ende zwar eine deutliche Niederlage, dennoch konnte man die Partie gegen die spielerisch überlegene Heimmannschaft mit einer ordentlichen Leistung und Einsatz lange offenhalten.

Aufstellung: K. Lindenmaier, A. Özbek, M. Bollinger (ab 26. R. Laible), P. Barth (ab 71. J. Bosch), J. Uhl, F. Kaplan, T. Schurr, I. Agce, M. Celik, M. Wiesner, G. Friedrich

03.03.2024
Reserve - Kreisliga B4
SC Staig II – SVA II   4:0

Gegen die 2. Mannschaft des SC Staig stand zum ersten Meisterschaftsspiel im neuen Jahr direkt ein schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Heimmannschaft steht aktuell auf Platz 2 mit zuletzt sieben Siegen in Folge. Staig dominierte das Spiel auch von Beginn an und erzielte bereits in der 10. Spielminute den Führungstreffer. Trotz des frühen Rückschlags hielt unsere Mannschaft gut dagegen und machte es Staig so schwer wie möglich. In der 33. Minute konnten die Gastgeber auf 2:0 erhöhen, mit diesem bis dahin verdienten Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang behielt Staig das Spiel unter Kontrolle, stieß aber auf mehr Gegenwehr wie vermutlich erwartet vom SVA. Bis zum Schlusspfiff mussten wir dennoch zwei weitere Gegentreffer zum 4:0 Endstand hinnehmen.

Aufstellung: A. Iljazi, D. Lindenmaier, J. Bosch, H. Hammann, F. Hammann, P. Nusser, R. Laible, J. Fischer, W. Hauslaib, S. Aslan, M. Tran, T. Schulz, D. Botzenhart, T. Botzenhart, M. Pfisterer

19.11.2023
Bezirksliga Donau/Iller
TSV Bermaringen – SVA   1:2

Bei herrlichem Fußballwetter war die erste Mannschaft beim TSV Bermaringen zu Gast.
Die Elf von Trainer Karaman erwischte einen Traumstart, nachdem Celik in der 4. Minute im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Bollinger beim fälligen Elfmeter zunächst zwar am Keeper scheiterte, jedoch den Ball per Nachschuss zum Führungstreffer versenkte. Nur zwei Minuten später bediente Friedrich den durchstartenden Wiesner mustergültig mit einem Steilpass. Dieser umkurvte den Bermaringer Keeper und netzte aus spitzem Winkel eiskalt zur 2:0 Führung aus Sicht der Gäste ein. Nach und nach kamen die Hausherren besser ins Spiel und erspielten sich die ersten Chancen, welche allesamt zu ungenau ausgespielt wurden. In der 35. Minute konnte eine Hereingabe nicht ausreichend geklärt werden und so gelang Bermaringen durch einen Schuss unter die Latte der zu diesem Zeitpunkt verdiente Anschlusstreffer.
Nach der Halbzeit versuchten die Bermaringer weiter den Ausgleich zu erzielen, wobei Aushilfskeeper Iljazi einen glänzenden Tag erwischt hatte und mehrfach herausragend parierte. Es blieb beim 1:2 und so konnten schlussendlich drei wichtige Punkte aus Bermaringen entführt werden.

Aufstellung: Andrija Iljazi, Daniel Lindenmaier (ab 45. Fatih Kaplan), Atakan Özbek, Max Bollinger, Ralf Werner, Jens Stöckle (ab 64. Tobias Schurr), Gabriel Friedrich, Ismethan Agce (ab 87. Tino Werner), Robin Laible, Marcel Celik (ab 79. Martin Sachs), Marcel Wiesner

05.11.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – TSV Blaustein   2:2

Bei absolut schwierigen Wetterbedingungen konnte die Asselfinger Elf das Punktekonto um einen Punkt erhöhen gegen einen guten Gegner aus Blaustein. Nachdem die Partie relativ ausgeglichen begonnen hat, erzielten die Gäste nach einer guten halben Stunde den Führungstreffer durch Julian Jans. Im Anschluss gehörte die restliche erste Hälfte spielerisch den Blausteinern.
Nach der Halbzeit wurde das Spiel hitziger, die Intensität der Zweikämpfe nahm zu. Nach einer Stunde erhöhten die Gäste auf 0:2 durch einen schönen Kopfball von Felix Rothe. Die Mannschaft von Imran Karaman ließ die Köpfe jedoch nicht hängen und konnte nach weiteren 10 gespielten Minuten durch Gabriel Friedrich den Anschlusstreffer erzielen, der den Ball mit voller Wucht in den linken Winkel jagte. Im Anschluss kam der SVA immer wieder zu Chancen und belohnte sich in der 89. Minute durch Ismethan Agce mit dem Ausgleichstreffer. Schlussendlich ging das Remis für beide Teams in Ordnung

Aufstellung: Kai Lindenmaier, Daniel Lindenmaier, Ralf Werner, Jannik Bosch, Jonas Uhl, Gabriel Friedrich, Jens Stöckle, Robin Laible, Marcel Wiesner, Marcel Celik (64. Fatih Kaplan), Ismethan Agce
Tore: 0:1 Julian Jans (36.), 0:2 Felix Rothe (61.), 1:2 Gabriel Friedrich (75.), 2:2 Ismethan Agce (89.)

05.11.2023
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – TSV Blaustein II   1:9

Am vergangenen Sonntag musste unsere Reserve eine weitere deftige Niederlage einstecken.
Das Tor auf Asselfinger Seite erzielte Martin Sachs.

Aufstellung: Andrija Iliazi, Heiko Hammann, Peter Albert, Peter Nusser, Tobias Botzenhart, Matthias Steck, Dennis Botzenhart, Wolfgang Hauslaib, Matthias Hillebrand, Engincan Karaman, Imran Karaman, Martin Pfisterer, Sven Junginger, Tino Werner, Sven Tischer

29.10.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – Türkspor Neu-Ulm II   1:2

Nach der bitteren Niederlage vor Wochenfrist im Derby gegen den TSV Langenau wollte der SVA an diesem schönen Herbstsonntag wieder einen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Diesem Vorhaben stand der Gast von Türk Spor aus Neu-Ulm entgegen.
Die Zweitvertretung von Türk Spor stand diesem Vorhaben nicht nur im Weg, sondern war von Beginn an gewillt den Dreier aus Asselfingen zu entführen. Vor allem durch sehr gefährliche Standardsituationen brannte es mehrmals lichterloh im Strafraum der Asselfinger. Die größte Gelegenheit war dabei eine Dreifach-Chance, bei der zunächst der Pfosten, dann die Latte und am Ende der glänzend aufgelegte Kai Lindenmaier die Führung für den Gast verhinderten. Auf der anderen Seite kam der SVA Im ersten Durchgang nur zu zwei Halbchancen, die Stöckle und Agce nicht nutzen konnten. Beim Stand von 0:0 ging es in die Pause.
In der Halbzeit erhofften sich die, wie immer, engagierten und zahlreichen Heimzuschauer eine Kehrtwende ihrer grün-weißen Mannen. Leider wurde diese Hoffnung nach knapp 10 Minuten im Keim erstickt. Der Gast kombinierte sich durchs Mittelfeld und aus leicht abseitsverdächtiger Position gelang der verdiente 0:1-Führungstreffer. In der Folge verlagerte sich das Spiel ins Mittelfeld und der SVA machte sich auf zu seiner besten Phase im Spiel. Ab der 60. Minute versuchte sich der SVA am Ausgleich. Die dickste Chance zum Ausgleichstreffer vergab Wiesner mit einem Freistoß von der 16er-Kante, den Huber herausragend parierte. Richtig zwingend wurde das Angriffsspiel des SVA allerdings nie und so war es der Gast aus Neu-Ulm, der nach 75 Minuten auf 0:2 stellte. Ein sehenswerter Volleyschuss schlug im Netz ein. Mit dem Mute der Verzweiflung und dem krankheitsbedingt spät eingewechselten Friedrich versuchte der SVA irgendwie noch wenigstens einen Punkt am Bühlweg zu behalten. Dieser Mut zahlte sich in der 85. Minute aus. Friedrich machte Friedrich-Sachen und verkürzte mit einem schönen Schlenzer von links ins rechte lange Eck auf 1:2. Der SVA drückte fortan auf dem Ausgleich, welcher aber nicht mehr gelingen sollte.
Zum Leidwesen der Heimmannschaft machte am Ende ein Tor den Unterschied aus und Türk Spor Neu-Ulm gewann die intensive Partie dennoch verdient mit 1:2.

Aufstellung: K. Lindenmaier, Bollinger, Özbek, D. Lindenmaier (ab 72. Bosch), Werner (ab 84. Barth), Stöckle (ab 55. Friedrich), Laible, Schurr, Uhl, Agce, Wiesner

22.10.2023
Bezirksliga Donau/Iller
TSV Langenau – SVA   3:2

Bei herrlichem Sonnenschein gastierte der SVA zum Derby beim TSV Langenau und wollte nach dem verdienten Sieg letzte Woche nachlegen. Der SVA startete gut in die Partie und ging durch Gabriel Friedrich in der 5. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem frühen Gegentor kamen die Gastgeber langsam besser in die Partie und erspielten sich mehrere Chancen. Durch einen Doppelschlag in der 15. und 22. Spielminute drehte Langenau die Partie und der SVA musste einem Rückstand hinterherlaufen. Asselfingen hielt im weiteren Verlauf aber gut dagegen und beide Mannschaften konnten einige Torchancen verzeichnen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte war es dann wieder Gabriel Friedrich, der nach Vorlage von Tobias Schurr den Ball mit einem sehenswerten Treffer im gegnerischen Tor unterbrachte. Somit ging es mit einem 2:2 in die Pause.
Im zweiten Durchgang ging es sehr körperbetont und zweikampfintensiv weiter. Langenau erhöhte allmählich den Druck und bekam im Laufe der zweiten Hälfte einen Elfmeter zugesprochen, welcher jedoch von Kai Lindenmaier stark pariert wurde. Asselfingen kam im zweiten Abschnitt aber nicht mehr wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor und wollte das Unentschieden halten. Kurz vor Ende der Partie jedoch bekamen die Gastgeber einen Freistoß an der Strafraumgrenze, welcher zum 3:2 verwandelt wurde. Asselfingen versuchte im Anschluss nochmal alles, um den verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen. Langenau ließ aber nichts zwingendes mehr zu und somit wurde der SVA nach einer starken und kämpferischen Leistung leider nicht belohnt.

Aufstellung: K. Lindenmaier, J. Uhl, D. Lindenmaier, M. Bollinger, R. Werner (ab 70. J. Bosch), M. Wiesner, J. Stöckle, T. Schurr, G. Friedrich, M. Celik (ab 46. R. Laible), I. Agce (ab 71. Y. Yalcinkaya)

15.10.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – TSV Ketterhausen-Bebenhausen   5:0

In das Duell mit dem direkten Tabellennachbarn TSV Kettershausen-Bebenhausen erwischte der SVA den deutlich besseren Start und übernahm das Spiel von Anpfiff an. Mit dem ersten Tor des Tages brachte Marcel Celik den SVA in der 16. Minute in Führung, nur drei Minuten später legte Marcel Wiesner mit einem Traumtor in den Winkel nach. Die Gäste hatten weiterhin Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und Jens Stöckle gelang in der 35. Minute ein weiterer Treffer zur bis dahin völlig verdienten und komfortablen 3:0 Halbzeitführung.
Im 2. Durchgang verlor die Partie an Tempo, bei den Gästen gelang weiterhin wenig und der SVA hatte keine Mühe die Kontrolle zu behalten. Mit der Schlussoffensive trug sich dann Marcel Wiesner in der 79. Minute erneut in die Torschützenliste ein, zwei Minuten später traf der eingewechselte Robin Laible zum 5:0 Endstand. Mit einem souveränen Auftritt zeigte sich der SVA von Anfang bis Ende überlegen und sicherte sich wichtige Punkte.

Es spielten: Kai Lindenmaier, Max Bollinger, Ralf Werner, Paul Barth (85. Atakan Özbek), Jonas Uhl, Gabriel Friedrich, Tobias Schurr, Jens Stöckle (71. Yasin Yalcinkaya), Marcel Wiesner, Marcel Celik (79. Robin Laible), Ismethan Agce (83. Jannik Bosch)

15.10.2023
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – TSV Kettershausen-Bebenhausen II   2:1

Am Kirchweihsonntag war der TSV Kettershausen-Bebenhausen zu Gast in Asselfingen, beide Reserveteams waren bis dahin punktlos. Der SVA startete vielversprechend in die Partie, ließ die ersten guten Chancen aber aus. So dauerte es bis zur 39. Minute ehe Martin Sachs per Elfermeter auf 1:0 stellen konnte und mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Pause.
Direkt nach Wiederanpfiff gelang den Gästen in der 47. Minute der Ausgleichstreffer. Die Partie blieb umkämpft, wie auch schon in der ersten Halbzeit gab es immer wieder ungenutzte Möglichkeiten auf die erneute Führung. In der 89. Minute dann die späte Erlösung, nach Vorlage von Imran Karaman erzielte Matthias Steck den Treffer zum 2:1. Kurz darauf macht der Schiedsrichter Schluss. Somit holt die Reserve verdient ihre ersten 3 Punkte die hoffentlich Motivation und Auftrieb für die nächsten Spiele geben.

Es spielten: Tobias Hager, Wolfgang Hauslaib, Jannik Bosch, Heiko Hammann, Atakan Özbek, Peter Nusser, Tino Werner, Sven Tischer, Martin Sachs, Andreas Alemanno, Matthias Steck, Matthias Hillebrand, Imran Karaman, Tobias Botzenhart

08.10.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SC Türkgücü Ulm – SVA   5:1

Das Spiel zwischen Türkgücü Ulm und SV Asselfingen endete mit einem klaren Sieg für Türkgücü Ulm mit einem Endergebnis von 5:1. Von Anfang an zeigte Türkgücü Ulm eine starke Spielleistung und konnte sich früh in der 16. Minute mit dem ersten Tor zum 1:0 durchsetzen.
Jedoch ließ SV Asselfingen sich nicht so leicht geschlagen geben und kämpfte sich zurück ins Spiel. In der 26. Minute gelang es, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Türkgücü Ulm gab jedoch nicht nach und In der 35. Minute gelang es den Hausherren, erneut in Führung zu gehen und auf 2:1 vorzulegen. Nur wenige Minuten später, in der 38. Minute, erhöhten sie ihren Vorsprung auf 3:1.
Nach dem Seitenwechsel dauerte es gerade einmal eine Minute, ehe Türkgücü in der 46. Minute einen weiteren Treffer landete und den Spielstand auf 4:1 erhöhte. Trotz des deutlichen Spielstands gab der SV Asselfingen sich noch nicht geschlagen, erspielte sich in Durchgang Zwei einige Chancen, scheiterte aber immer wieder am Keeper der Hausherren. In der 86. Minute gelang Türkgücü erneut ein Treffer und somit auch den 5:1-Endstand.

Es spielten: Kai Lindenmaier, Max Bollinger (18. Tobias Schurr), Ralf Werner, Paul Barth, Jonas Uhl, Gabriel Friedrich, Daniel Lindenmaier, Jens Stöckle (60. Yasin Yalcinkaya), Robin Laible (90. Jannik Bosch), Marcel Celik (57. Marcel Wiesner), Ismethan Agce

08.10.2023
Reserve - Kreisliga B4
SC Türkgücü Ulm II – SVA II   4:0

Auch am 7. Spieltag gab es für unsere 2. Mannschaft keine Punkte zu holen.
Schon nach 7 Minuten ging die Zweitbesetzung des SC Türkgücü Ulm mit 1:0 in Führung. Diese konnten sie bereits in der 16. Und 19. Minute auf 3:0 ausbauen.
In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber ihre Führung vorerst nicht weiter ausbauen. So hielt der SVA II bis zur 80. Minute das Ergebnis, konnte aber einen 4. Und letzten Treffer des SC Türkgücü Ulm nicht verhindern.

Es spielten: Felix Bollinger, Wolfgang Hauslaib, Samuel Künzel, Jannik Bosch, Heiko Hammann, Sven Junginger, Peter Nusser, Tino Werner, Martin Sachs, Andreas Alemanno, Matthias Steck – Bank: Dennis Botzenhart, Imran Karaman, Timo Schulz, Tobias Botzenhart

01.10.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – SGM Aufheim/Holzschwang   0:5

Im Kräftemessen der beiden ersten Mannschaften erwischte der Gast unsere Elf in den ersten Minuten auf dem völlig falschen Fuß und so stand es bereits nach 22 Minuten 0:3. Nach und nach konnten aber dennoch teils sehr aussichtsreiche Chancen erspielt werden, welche ein Herankommen durchaus möglich gemacht hätten. Da diese jedoch allesamt ungenutzt blieben, ging es mit 0:3 in die Pause.
Auch nach der Halbzeit zeigte sich ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel, wobei der Gast seine wenigen Chancen nutzte und auf der anderen Seite hochkarätige Möglichkeiten liegen gelassen wurden. So erzielten die Gäste in der 71. Minute das 0:4 und setzten in der 85. Minute den Schlusspunkt zum 0:5.

Es spielten: Kai Lindenmaier, Jonas Uhl, Max Bollinger (ab 84. Atakan Özbek), Paul Barth, Ralf Werner, Tobias Schurr, Gabriel Friedrich, Daniel Lindenmaier (ab 81. Jannik Bosch), Jens Stöckle (ab 75. Marcel Celik), Robin Laible (ab 39. Ismethan Agce), Marcel Wiesner

01.10.2023
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – SGM Aufheim/Holzschwang II   1:4

Am vergangenen Sonntag war mit der SGM Aufheim/Holzschwang II der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga B4 zu Gast. Von Beginn an versuchte dieser das Spielgeschehen zu übernehmen. Die Heimelf als Tabellenschlusslicht hielt aber zunächst gut dagegen, stand hinten sicher und stellte die Hintermannschaft der Gäste immer wieder vor Aufgaben. In der 22. Minute konnten die Gäste dann dennoch durch einen direkt verwandelten Freistoß aus eher ungefährlicher Position in Führung gehen. Kurz vor der Pause musste dann ein Doppelschlag zum 0:3 Halbzeitstand hingenommen werden.
Kurz nach der Pause wurde den Gästen dann ein äußerst schmeichelhafter Elfmeter zugesprochen, welcher in der Folge souverän zum 0:4 verwandelt wurde. Trotz allem steckte der SVA nicht auf und kam in der 51. Minute durch J. Bosch zum 1:4 Anschlusstreffer. Weitere Bemühungen heranzukommen blieben in der Folge erfolglos und so blieb es beim 1:4.

Es spielten: Nico Kitzberger, Wolfgang Hauslaib, Atakan Özbek, Heiko Hammann (ab 63. Tobias Botzenhardt), Jannik Bosch, Peter Albert, Peter Nusser, Andrea Alemanno (ab 63. Matthias Hillebrand), Martin Sachs

24.09.2023
Bezirksliga Donau/Iller
TSV Neu-Ulm – SVA   4:0

Unsere erste Mannschaft war am vergangenen Sonntag beim ungeschlagenen Tabellenführer in Neu-Ulm zu Gast. Die Heimmannschaft zeigte von Beginn an ihren Anspruch auf die vorderen Tabellenplätze und dominierte die Partie vom Anpfiff weg deutlich.
Trotz einer kämpferisch ansprechenden Leistung unserer Elf und einigen starken Paraden unseres Keepers Kai Lindenmaier musste in der 21. Minute das erste Gegentor hingenommen werden. Eine schöne Einzelaktion und ein direkt verwandelter Freistoß stellten schließlich den Halbzeitstand von 3:0 für den TSV Neu-Ulm her (’38 / ’44).
Ein Foulelfmeter kurz nach Wiederanpfiff wurde, nach gehaltenem Elfmeter, im Nachschuss zum 4:0 verwandelt. Da unsere Mannschaft weiterhin große Lauf- und Kampfbereitschaft zeigte, konnte eine höhere Niederlage vermieden werden, sodass am Ende ein 4:0 gegen einen herausragenden Gegner zu Buche stand.

Aufstellung: K. Lindenmaier, J. Uhl (ab 80. A. Özbek), P. Barth, M. Bollinger, R. Werner (ab 61. J. Bosch), D. Lindenmaier, R. Laible, G. Friedrich (ab 46. Y. Yalcinkaya), T. Schurr (ab 75. M. Celik), J. Stöckle, M. Wiesner

17.09.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – SV Offenhausen   3:2

Nachdem in der Vorwoche in Asch der erste Saisonsieg erzielt wurde, konnte die Mannschaft von Imran Karaman die gute Form mitnehmen und den ersten Heimsieg nachlegen mit einem 3:2 gegen den SV Offenhausen.
Nach einer Viertelstunde gingen zunächst die Gäste in Führung, doch Gabriel Friedrich konnte nur eine Zeigerumdrehung später ausgleichen. Nachdem es mit 1:1 in die Halbzeit ging, kamen die Offenhausener besser ins Spiel.
In der 50. Minute legten diese nach mit einem sehenswerten Kopfball von Swen Schmeer. Die Jungs vom SVA blieben jedoch in der Partie und drehten in den letzten Spielminuten den Spielstand durch Tore von Ismethan Agce (85.) und Marcel Wiesner (90.)!

Aufstellung: Kai Lindenmaier, Max Bollinger, Daniel Lindenmaier, Ralf Werner, Jonas Uhl, Fatih Kaplan (76. Paul Barth), Gabriel Friedrich, Tobias Schurr (90. Yasin Yalcinkaya), Jens Stöckle (63. Ismethan Agce), Robin Laible, Marcel Wiesner (90. Marcel Celik)
Tore: 0:1 Stjepan Saric (15.), 1:1 Gabriel Friedrich (16.), 1:2 Swen Schmeer (54.), 2:2 Ismethan Agce (85.), 3:2 Marcel Wiesner (90.)

17.09.2023
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – SV Offenhausen II   0:5

Unsere Reserve kam gut ins Spiel gegen die Gäste aus Offenhausen, mit etwas mehr Fortune wäre der Führungstreffer geglückt. Nach einer etwas unglücklichen Aktion von Seiten des Schiris gingen die Offenhausener kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung. Mit dem Nachlassen der Kräfte im zweiten Durchgang kam Offenhausen vermehrt zu Torchancen, was leider zu einem weiteren deutlichen Ergebnis führte.

Aufstellung: Tobias Hager, Jannik Bosch, Heiko Hammann, Peter Albert, Peter Nusser, Yasin Yalcinkaya (65. Tobias Botzenhart), Andreas Alemanno, Matthias Steck (71. Dennis Botzenhart), Marcel Celik

10.09.2023
Bezirksliga Donau/Iller
FV Asch-Sonderbuch – SVA   1:2

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung zwischen dem FV Asch-Sonderbuch und des SV Asselfingen, die mit 1:2 endete.
Nach den bisherigen sehr unglücklichen Niederlagen in der neuen Spielklasse war die Motivation für die ersten Punkte im Spieljahr 23/24 der SVA-Mannschaft vom Treffpunkt an zu spüren. Zunächst agierte der SVA auf gegnerischem Boden abwartend und überließ der Heimmannschaft den Ball. Der FV konnte sich aus dem Ballbesitz allenfalls Halbchancen erarbeiten und so war der SVA bei seinen Aktionen die gefährlichere Mannschaft. In der 18. Spielminute wurde diese bis dahin clevere und gute Leistung mit dem 0:1 durch Friedrich belohnt. Eine der sehr gut getretenen Hereingaben von Schurr nickte Friedrich ein, der am kurzen Pfosten vor dem Keeper an den Ball kam. Bis zur Halbzeitpause hatte der SVA das Spiel im Griff. Lediglich zwei Aktionen brachten die Führung ins Wanken, die mit Geschick, Glück und der Latte abgewehrt werden konnten. Lindenmaier im Tor und der routinierte Abwehrchef Bollinger taten sich in dieser Phase als Abwehrstützen hervor.
In Halbzeit zwei änderte sich am Spielgeschehen wenig, die Ascher hatten mehr Ballbesitz und versuchten auf den Ausgleich zu drängen. Dieser gelang in der 66. Minute durch Weber. Doch der SVA war an diesem Tag sehr griffig und stellte in der 71. Minute den alten Abstand wieder her. Schurr war der Wegbereiter des Tores mit einem brandgefährlichen Freistoß, den ein Spieler der Heimmannschaft nur noch ins eigene Tor verlängern konnte. Der SVA hatte nun die Weichen auf Sieg gestellt. In der Folge wurde konzentriert verteidigt und durch einige Konterchancen hätte der auffällige Wiesner mit etwas mehr Fortune den Vorsprung ausbauen können. Dies änderte auch eine äußert fragwürdige gelb-rote Karte für den SVA nicht und so stand am Ende ein verdienter erster Dreier in der Bezirksliga.

Aufstellung: Lindenmaier, Bollinger, Pamukcu (ab 48. Agce), Stöckle, Kaplan (ab 90. Yalcinkaya), Uhl, Friedrich, Özbek, Laible (ab 67. Werner), Schurr, Wiesner (ab 92. Albert)

10.09.2023
Reserve - Kreisliga B4
FV Asch-Sonderbuch II – SVA II   14:1

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der SVA II an diesem Sonntag auf gegnerischem Boden beim FV Asch-Sonderbuch. Von Beginn an war die Heimmannschaft in allen Belangen überlegen und schenkte dem SVA ein Tor nach dem anderen ein. Zur Halbzeit stand es 7:0 für die Gastgeber.
Der Torreigen setzte sich in Halbzeit zwei fort. Einziger Lichtblick war ein wunderschönes Weitschusstor von Hammann zum zwischenzeitlichen 12:1. Nach einer verheerenden Leistung endete das Debakel mit einer 14:1 Niederlage.

Aufstellung: Hager, Hauslaib, Ströbel, Gröner, Sachs, Steck, Albert, Celik, Hammann, Tischer, Nusser

01.09.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – SV Jungingen   1:4

Nach zwei guten Leistungen in den ersten beiden Partien wollte der SVA beim bisher unbesiegten Spitzenreiter aus Jungingen eine Reaktion zeigen und die ersten Punkte in der neuen Saison holen. Es war von Anfang an eine gute Partie, bei dem der Gegner aus Jungingen das Spiel machte, ohne sich jedoch nennenswerten Chancen herauszuspielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit ging Jungingen aber nach einer vermeintlichen Abseitsstellung mit 1:0 in Führung.
Nach der Halbzeit war es dasselbe Bild und Jungingen erhöhte nochmals den Druck. Der SVA versuchte dagegen zu halten, was jedoch mit zwei kurz auf einander folgenden Gegentreffern in der 50. und 55. Spielminute zu Nichte gemacht wurde. Der SVA zeigte sich unbeeindruckt und versuchte Akzente nach vorne zu setzen, was mit dem Anschlusstreffer von Marcel Wiesner in der 59. Minute belohnt wurde. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten und Jungingen erhöhte eine Minute später auf 4:1, wodurch der alte Spielstand wieder hergestellt wurde. In den Schlussminuten des Spiels passierte wenig, wobei es beim 4:1 Auswärtssieg des SV Jungingen blieb. Der SVA wartet somit weiter auf die ersten Punkte in der neuen Saison und geht hoffnungsvoll in das nächste Auswärtsspiel beim FV Asch-Sonderbuch.

Aufstellung: K. Lindenmaier, M. Bollinger, D. Lindemaier, P. Barth, T. Schurr, J. Stöckle (ab. 46. Minute I. Agce), J. Bosch, G. Friedrich, R. Laible, M. Wiesner, J. Uhl

31.08.2023
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – SV Jungingen II   1:5

Am vergangenen Donnerstag gastierte der SV Jungingen II in Asselfingen. Von Anfang an machten die Gäste Druck und spielten sich mehrere gute Chancen heraus. Unsere Jungs verteidigten es aber gut und so gelang den Gästen es nicht in Führung zu gehen. Mitte der ersten Halbzeit dann war es Sven Tischer, der eine der wenigen Torchancen seitens des SVA II nutzte und zur 1:0 Führung traf, womit es auch in die Pause ging.
Nach dem Seitenwechsel war es ein ähnliches Bild, bei dem der SVA II mit verteidigen beschäftigt war und der SV Jungingen II immer wieder anlief und Druck machte. Zehn Minuten nach Anpfiff gelang den Gästen dann der Ausgleich zum 1:1 . Der SVA II war nun zunehmend verunsichert und es folgten binnen weniger Minuten die Gegentreffer zwei und drei. Unsere Jungs versuchten im weiteren Verlauf das Ergebnis zu halten. Kurz vor Ende der Partie jedoch erhöhten die Gäste dann noch auf 4:1 und 5:1. Somit holte der SV Juningen II einen letztlich verdienten Auswärtssieg in Asselfingen.

Aufstellung: T. Hager, W. Hauslaib, P. Nusser, J. Fischer, A. Özbek, M. Reiser, S. Junginger, S. Tischer, A. Allemano, M. Steck, M. Hillebrand, T. Schulz, S. Künzel, T. Botzenhart

27.08.2023
Bezirksliga Donau/Iller
TSG Söflingen – SVA   4:2

Zum zweiten Spiel der Bezirksligasaison wartete die Mannschaft von Mitaufsteiger Söflingen. Den Hausherren gelang der bessere Start in die Partie und sie erzielten den Führungstreffer bereits in der 6. Minute. Kaum geschockt agierte die Elf von I. Karaman und spielte mutig nach vorne. In der 37. Minute gelang dann R. Laible der Ausgleich, nachdem er sehenswert von M. Wiesner mit der Hacke in Szene gesetzt wurde. Kurz vor der Halbzeit musste der SVA dann den nächsten Rückschlag hinnehmen. R. Werner konnte sich nach einer missglückten Ballannahme nur noch mit einem Foul als letzter Mann helfen. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl hätte man hier jedoch auch auf Vorteil und Gelb entscheiden können, denn ein weiterer Söflinger Spieler war bereits mit dem Ball alleine vor Asselfingens Schlussmann K. Lindenmaier. So pfiff der Unparteiische die Aktion ab und entschied auf Platzverweis gegen den SVA.
Zu Beginn der zweiten Hälfte war Asselfingen dann trotz Unterzahl zunächst die bessere Mannschaft und so konnte M. Wieser in der 68. Minute nach starkem Tiefenlauf das Führungstor zum 1:2 erzielen. Nur zwei Minuten später krachte es im Asselfinger Sechzehnmeterraum als mehrere Spieler liegen blieben. Söflingen hielt es jedoch nicht für nötig, den Ball fairnesshalber ins Aus zu spielen und schoss aufs Tor. Der Ball landete schlussendlich abgefälscht zum 2:2 im Asselfinger Netz. Nun war es für den SVA schwer, sich in Unterzahl noch einmal zu berappeln und so musste man in der Folge zwei weitere Treffer zum 4:2 Endstand hinnehmen.

Aufstellung: Kai Lindenmaier, Jonas Uhl, Paul Barth, Ralf Werner, Jannik Bosch, Tobias Schurr, Gabriel Friedrich, Ismethan Agce (ab 46. Daniel Lindenmaier), Jens Stöckle, Robin Laible (ab 86. Peter Albert), Marcel Wiesner

27.08.2023
Reserve - Kreisliga B4
TSG Söflingen II – SVA II   5:0

Am vergangenen Sonntag war der SV Asselfingen bei der TSG Söflingen zum ersten Auswärtsspiel der Saison zu Gast.
Die zweite Mannschaft musste aufgrund Spielermangel das Flex-Prinzip anmelden und so wurde das Spiel 9 gegen 9 auf dem Söflinger Kunstrasen ausgetragen. Von Beginn an machten die Hausherren das Spiel. Der SVA konnte sich kaum in der Söflinger Hälfte festspielen und gelangte selten zu nennenswerten Torchancen.
In der 27. Minute wurde den Hausherren dann ein äußerst fraglicher Elfmeter zugesprochen, welchen SVA-Keeper Iljazi jedoch parieren konnte. Nur wenige Minuten später konnte Söflingen dann aber mit 1:0 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit mussten zwei weitere Treffer hingenommen werden. In der zweiten Halbzeit zeigte sich selbes Bild. Asselfingen fehlten die Möglichkeiten und Söflingen erzielte zwei weitere Treffer. Äußerst fahrlässige Chancenverwertung der Hausherren machten das Ergebnis dann glücklicherweise nicht noch höher und so blieb es beim 5:0 Endstand.

Aufstellung: Andrija Iljazi, Wolfgang Hauslaib, Atakan Özbek, Heiko Hammann (ab 46. Tobias Botzenhart), Matthias Hillebrand (ab 46. Dennis Botzenhart), Jochen Fischer, Peter Nusser, Matthias Steck, Martin Sachs

20.08.2023
Bezirksliga Donau/Iller
SVA – TSV Bermaringen   0:1

Nach 6 Wochen intensiver Vorbereitung startet der SVA bei 33°C und prallem Sonnenschein direkt mit einer richtungsweisenden Partie gegen den TSV Bermaringen in die neue Bezirksliga Saison. Die Gäste übernahmen in der Anfangsphase das Spiel und hatten in der 18. Minute die erste Großchance, Kai Lindenmaier konnten den Treffer mit einer Glanzparade noch verhindern. Bermaringen im weiteren Verlauf mit mehr Ballbesitz, der SVA stand gut in der Abwehr und versuchte über Konter zu Chancen zu kommen. Doch auch die Abwehr der Gäste ließ kaum Abschlüsse zu. Nach 2 weiteren starken Paraden von Kai Lindenmaier gab es dann kurz vor der Pause die erste gute Chance für den SVA. Nach Steckpass von Marcel Wiesner landet der Abschluss von Jens Stöckle aus 10 Metern jedoch knapp über dem Tor. Somit ging es mit dem 0:0 in die Halbzeit.
Zum Start in den 2. Durchgang gab es direkt die nächste Großchance, der Torhüter der Gäste verhinderte im 1 gegen 1 die Führung für den SVA. Bermaringen macht weiter das Spiel, kommt aber zu keinen gefährlicheren Torchancen. In der 81. Minute dann erneut die Möglichkeit zur Führung. Nach Eckball kommt Gabriel Friedrich frei zum Kopfball, der Keeper der Gäste ist aber erneut zur Stelle. Nachdem es dann lange nach einem Unentschieden aussah, bekamen die Gäste in der Nachspielzeit einen Strafstoß. Der Schütze verwandelte souverän unter die Latte.
Am Ende ist die 0:1 Niederlage durch das späte Gegentor sehr ärgerlich, einen Punkt hätte man durchaus verdient gehabt.

Aufstellung: Kai Lindenmaier, Daniel Lindenmaier, Paul Barth (79. Atakan Özbek), Jannik Bosch, Jonas Uhl, Gabriel Friedrich, Tobias Schurr, Jens Stöckle, Robin Laible, Marcel Wiesner, Ismethan Agce (66. Tino Werner)

20.08.2023
Reserve - Kreisliga B4
SVA II – TSV Bermaringen II   2:3

Zum Auftakt in die neue Saison war mit dem Tabellen 2. aus der vergangenen Kreisliga B4 Runde einer der voraussichtlich schwereren Gegner zu Gast in Asselfingen. Die Reserve des TSV Bermaringen startete auch besser in die Partie und ging nach einem eigentlich schon geklärten Eckball in der 7. Minuten durch einen Distanzschuss in Führung. Im Anschluss blieben die Gäste auch spielbestimmend, die SVA Abwehr stand nach dem frühen Gegentreffer aber solide und ließ wenige Chancen zu. Bis zur Halbzeitpause blieb es auch beim knappen Rückstand.
Nach Wiederanpfiff gelang dann in der 51. Minute der Ausgleich, ein Eckball von Jochen Fischer landet in der Mitte bei Matthias Steck der zum 1:1 einköpft. Das Unentschieden hielt allerdings nur kurz, nur 2 Minuten später gingen die Gäste ebenfalls per Kopf nach Freistoß erneut in Führung. Dem Wetter geschuldet verlor das Spiel im weiteren Verlauf etwas an Tempo und Präzision auf beiden Seiten und bis in die Schlussphase passierte nicht mehr viel. Durch die offensiven Bemühungen noch den Ausgleichstreffer zu machen ergaben sich defensiv Räume für Bermaringen welche in der 89. Minute zum 1:3 genutzten wurden. Der SVA blieb aber weiter dran und konnte in der Nachspielzeit nochmal auf 2:3 durch Dirk Ströbel verkürzen. Danach war jedoch Schluss und man musste sich einem guten Gegner knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Aufstellung: Andrija Iljazi, Wolfgang Hauslaib, Dirk Ströbel, Heiko Hammann, Linus Speidel, Ralf Werner, Peter Albert, Peter Nusser, Jochen Fischer, Matthias Hillebrand, Matthias Steck, Sven Tischer, Atakan Özbek, Dennis Botzenhart, Timo Schulz, Tobias Botzenhart